Feature: Fetzo. Zpyz. Sexy Döner. Techno Taverna & Co.

von Redaktion


Warum überhaupt diese ganze Partyschiene und nicht irgendetwas Sinnvolles?

Angeblich sinnvolle Sachen hatte ich schon im Angestellten-Dasein, war mir irgendwie nichts.

Was war Dein erstes Event?

Das „MalZwei“ in Kreuzberg. Es war eigentlich eine eher kleine Sache, fünf bis sechs Leute haben mitgeholfen, die Veranstaltungsräume vorzubereiten. Wir hatten dann zirka 150 Partygäste. Vor dem Event wurde noch Geld zusammengestaubt, um eine Anlage zu kaufen. Wir sind in der Zeit viel mit einem alten Opel Rekord rumgekurvt und haben die Sachen zusammengeschart, es wurde viel handwerklich gearbeitet! Davon habe ich auch leider einen schönen Rückenschaden davongetragen… Wenn es ein bisschen kälter wird, tut alles wieder weh.

Doofe Angelegenheit, gibt’s auch noch andere Probleme?

Ja, wenn du versuchst den nächsten Schritt zu machen, welcher Legalität heißt, wirst du von irgendwelchen Ämtern gesperrt. Das ist wirklich ein Punkt, da verstehe ich den Staat nicht. Der verlangt Steuern, will Geld, aber versuch mal ’ne Genehmigung für irgendetwas zu bekommen?! Da wollen die Bearbeiter, in den Ämtern, dass du ein Konzept einreichst, das sie selbst verstehen. Natürlich verstehen die meisten nicht, was jemand aus der Berliner Partyszene machen möchte, wenn sie den ganzen Tag nur in ihren verrauchten Büros sitzen und irgendwo Stempel drauf machen und letztendlich musst Du es dann so machen, wie Du es eigentlich machen wolltest. Veranstalten hat auch viel mit Spontaneität zu tun. Meistens eine temporäre Partyreihe an verschiedenen Orten. Da kann man dann einfach nicht so viel Zeit für aufbringen. Es ist ja kein klassisches Event, wo drei, vier vollgepackte LKW ankommen und ’ne Riesenlichtanlage aufbauen. Es geschieht alles über „Manpower“ und Freunde und da verstehe ich leider einfach den Deutschen Staat nicht, dass so etwas nicht unterstützt wird. Es ergibt oft einfach keinen Sinn. Jeder, der schon mal versucht hat legal auch nur eine Bar anzumelden, hat dann acht Ämter, die sich gegenseitig sperren und behindern bis einem die Lust vergeht.

lockemüller.de

Redaktion

Want more stuff like this? Show love below.