Die Berliner Polizei darf solche Partys schmeißen und wir keine Open Airs.

Screen Shot 2014-02-24 at 12.45.26 PMAm Samstag, den 23.02.2014 feierten wir mit Generator und Anlage bestückt das erste Open Air in der Hasenheide. Um ca. 16:30 Uhr kam eine überaus freundliche, aber bestimmte Truppe der Polizei mit der Info, ein Dr. Anonymus fühle sich gestört. Wir sollten es bitte lassen, den ersten schönen Sonnentag im Jahr mit Musik und tanzenden, glücklichen Menschen zu verbringen. Es sei zu laut. Weniger diskussionsfreudig und mit dem Versprechen, dass wir unseren Müll aufsammeln und alle Leute nach Hause schicken, schalteten wir den Generator aus.

1623749_283951748429284_1572332522_nEin gut angetrunkener Linker (Links soll keine Unterstellung sein, ich denke aber das trifft es ganz gut) stolperte mir beim Generator abschalten entgegen und drückte mir wortlos 3 DVDs in die Hand. Ich lächelte, dachte es sei Musik und ein DJ der sich fürs nächste Open Air bewerben wollte.

Er bestand nur darauf, dass ich die DVDs behalte und verschwand dann im Gebüsch. Ich stopfte die DVDs in meine Bauchtasche und verkündete anschließend, dass die Party vorbei ist, bat alle beim Müll sammeln zu helfen und das das Tempelhofer Flugfeld (unser Wunschumzugsort) leider um 18:00 Uhr die Türen abschließe und wir deshalb komplett abbauen.

Zwei Polizisten bedankten sich noch mal bei mir und die Leute strömten langsam in alle Richtungen.1017476_10202797624333545_1927182799_n

Heute Morgen laufe ich am Späti meines Vertrauens vorbei und sehe die Titelseite der BZ. Polizeiskandal. Ich erinnere mich an die DVDs vom Linken in meiner Bauchtasche und frage mich, ob das irgendwie in Verbindung stehen könnte. 15 Minuten später im Büro. Es steht im Zusammenhang. Startseite BZ, Skandalvideo der Polizei. Skandal-DVD in meiner Bauchtasche. 100% Übereinstimmung.

Ich greife zum Telefon und rufe einen Freund beim Tagesspiegel an. Presserecht war nie meine Stärke, habe das ganze nicht studiert. Worüber darf ich berichten, worüber nicht? Ich beschloss dann kurzerhand die DVDs weiterzureichen. Fakt ist, irgendwer schien sich so heftig über die Auflösung unseres Open Airs aufgeregt zu haben, dass er nicht anders konnte als mir das Video in die Hand zu drücken. Eine Stunde Material habe ich mir reingezogen, dann wurde mir der Spaß zu viel. Aber seht selbst, die BZ scheint die selbe DVD auf den Tisch gelegt bekommen zu haben:

http://www.bz-berlin.de/aktuell/berlin/skandalvideo-bei-der-berliner-polizei-article1807503.html

Update vom Tagesspiegel: http://www.tagesspiegel.de/berlin/polizisten-parodien-pornoszenen-skandalvideo-bleibt-ohne-konsequenzen/9530198.html


Want more stuff like this? Show love below.