#25 Last Word von Miron Tenenberg

von Miron Tenenberg


Ich glaube nicht an Vitamintabletten! Jedenfalls glaube ich nicht, dass ich mir alle Vitamine und Mineralstoffe aus kleinen, meist orangefarbenen Pillen holen sollte. Gleichzeitig weiß ich natürlich, dass meine Ernährung nicht immer vorschriftsmäßig ist. Fakt ist, dass die Inhaltsstoffe nun aber in den Körper gelangen. Ascorbinsäure ist und bleibt Ascorbinsäure. Vitamin C als chemisch hergestellter Stoff. So richtig schlecht kann das doch nicht sein.

Ein weiterer Blick auf die Inhaltsstoffe der Pillen zeigt mir als neunte Position Gelatine an. Einfach nur so: Gelatine. Die wird nicht chemisch hergestellt, sondern benötigt stets einen natürlichen Grundstoff. Da hoffe ich als kosherstyle Jude natürlich auf pflanzliche Gelatine. Ich bin Freidenker und eben kein Traditionalist, der in allen Eventualitäten den Glaubensbruch wahrnimmt. Und weil die armen Juden seit 2000 Jahren gelitten haben – auf diesem Weg einen herzlichen Gruß an alle, die nicht ankommen wollen – gibt es, einen Blick weiter, die Kundenberatungshotline.

Eine freundliche Beraterin gibt mir auch bereitwillig Auskunft. Tipp-tipp-tipp-enter. Die Gelatine ist tierischen Ursprungs. Sowohl vom Rind, als auch vom Schwein. Echt Speck! Sie konnte mir nicht sagen, ob die Sollbruchstelle der Tablette im direkten Zusammenhang mit den zwei Inhaltsstoffen steht und so ist meine langjährige Idee eines gesunden Lebens heute Vormittag gestorben. Zwar gibt es unter Juden den Streit, ob Gelatine überhaupt als Grundstoff, hier Schweinewhatever, zu behandeln sei, denn Asche zu Asche, Staub zu Staub. Nachdem Leben verstorben und zu Erde geworden ist, muss es als etwas Neues zu sehen sein. Der jüdische Kreislauf eben. Mir egal, solange man das dem Schwein zuordnet ist das für mich Schwein. Ich mache mir ja auch keine Gedanken, ob die Blumenerde aus Brandenburg meine… Nee, das geht zu weit.

Jedenfalls werde ich wohl auf Smarties umsteigen müssen. Letztendlich glaube ich sehr stark an die Macht der Psychosomatik, zumal ich ja nie so richtig von der Wirkung der Vitamintabletten überzeugt war. Ich fand es nur nie umständlich eine Tablette am Morgen zu schlucken. Jetzt wird das Orange eben von acht Farben abgelöst. Immerhin soll Prozac auch nicht wirklich etwas bringen, wenn man den neuesten Studien Glauben schenken mag. Andererseits verwundert mich das, bemerke ich doch bei allen Psychokids in meinem Umkreis – damit meine ich Leute, die sich eher Depressionstabletten vom Doktor nebenan verschreiben lassen, als ihren Neurosen auf den Grund zu gehen – mehr oder minder eine soziale Stö- rung. Echt. Vielleicht ist das mal eine Studie wert.

Miron Tenenberg

Miron Tenenberg

Want more stuff like this? Show love below.